Innovative Wohnprojekte kommen!

Die ProPotsdam wird einige Grundstücke im Bornstedter Feld zum Festpreis an Baugemeinschaften mittels Konzeptausschreibung vergeben. Maßgeblich für die Vergabe werden also die Konzepte der Bewerberinnen und Bewerber sein. Die SPD hatte mit einem Antrag (Drucksache 13/SVV/0494) die verstärkte Unterstützung eben solcher Projekte gefordert. Nun erfolgt die konkrete Umsetzung.

Bei diesen Projekten soll es aber nicht bleiben. Auch für die Potsdamer Mitte sind eben solche Projekte angedacht. Damit wird es gerade für Menschen gerade auch mit durchschnittlichem Einkommen möglich, selbst in der Potsdamer Mitte Wohneigentum zu schaffen. Es wird dabei nämlich eben um die besten Konzepte gehen. Soziale und kulturelle Aspekte können so z.B. eine Rolle spielen, statt nur das höchste Gebot.

Damit auch Menschen mit geringem Einkommen in Potsdams Mitte weiterhin ein Zuhause haben, wird es aber auch Ausschreibungen geben, die den Investoren klare Bedingungen vorschreiben. So werden in Potsdams Mitte auch neue Sozialwohnungen entstehen.

*Auch ein Artikel aus der PNN zum Thema: http://www.pnn.de/potsdam/915721/*