„Fête de la Musique“ sichern! Lockerung der Haushaltssperre und Beteiligung der Wirte.

Die „Fête de la Musique“ ist eines der Highlights des kulturellen Sommers in Potsdam. Viele Künstlerinnen und Künstler ermöglichen das Festival dadurch, dass sie ohne Gage auf 30 Bühnen auftreten. „Damit das Festival weiter besteht und auch 2014 stattfindet, müssen jetzt alle, die davon profitieren, mehr beitragen.“, fordert David Kolesnyk, Vorsitzender der Jusos Potsdam und Kandidat der SPD zur Kommunalwahl.

„Die Wirte, die durch die Bühnen bei sich deutlich erhöhte Einnahmen haben, sollten ein wenig mehr beitragen. So könnte die Finanzlücke ein Stück weit geschlossen werden.“, so Kolesnyk. „Außerdem sollte die gute Einnahmesituation bei der Gewerbesteuer genutzt werden, um die Haushaltssperre im Kulturbereich zu lockern.“, fordert Kolesnyk und weist darauf hin, dass allein im Topf, aus dem die „Fête de la Musique“ gefördert wird, 20.000 Euro von der Haushaltssperre belegt sind.

„Potsdam als Stadt, aber auch die hiesige Schankwirtschaft profitiert vom Festival. Beide sollten daher das ihnen mögliche beitragen, damit das Festival weiter stattfinden kann.“, so Kolesnyk abschließend.