Drei Jusos in der Stadtverordnetenversammlung

Die SPD Potsdam erreicht erfolgreich eine gute Generationenmischung in der Fraktion. „Durch unsere gute und konsequente Arbeit für die Potsdamerinnen und Potsdamer sind jetzt drei der vier jüngsten Mitglieder der SVV von der SPD.“, so David Kolesnyk, Vorsitzender der Jusos Potsdam und frisch gewählter Stadtverordneter. „Ein junges und lebendiges Potsdam ist uns daher ein besonderes Anliegen.“, so Kolesnyk.

Die Jusos Potsdam wollen viel für junge Familien tun. „Als junger Familienvater weiß ich, wie schwer es sein kann, eine größere und bezahlbare Wohnung in Potsdam zu finden. Hier müssen wir weiter an Lösungen arbeiten. Die Vorschläge, die wir hierzu schon gemacht haben, will ich jetzt als Stadtverordneter weiter verfolgen. Auch ein attraktives Wohnumfeld mit wohnortnaher Kita und Schule gehört dazu.“, so Marcel Piest, Vorsitzender der SPD Potsdam-Süd.

Für junge Potsdamerinnen und Potsdamer, aber ebenso für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt sind schnelle Internetanschlüsse wichtig. „Freies W-LAN und schnelles Internet sind wichtig für eine moderne Lebenswelt und zugleich knallharte Standortfaktoren für die Wirtschaft. Hierfür will ich mich einsetzen.“, so Nico Marquardt, jüngster Stadtverordneter Potsdams.