Internationaler Frauentag: Worum es heute geht.

Vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Eine eigentliche Selbstverständlichkeit wurde Realität. Die Gleichberechtigung ließ allerdings deutlich länger auf sich warten und ist auch heute nicht überall Realität.

In Chefetagen sitzen noch heute nur selten Frauen. Vielerorts verdienen Männer in der gleichen Position mehr als Frauen. „Es gibt noch viel zu tun. Und nicht nur das: Wir müssen das Erreichte sogar verteidigen. Es scheint für manche Konservativen und Liberalen heute ein Sport zu sein, Gleichberechtigung in Frage zu stellen. Für die AfD ist das etwas, was offen bekämpft wird. In Potsdam stellen sie erst gar keine Frauen zur Kommunalwahl auf“, fasst David Kolesnyk, Vorsitzender der SPD Potsdam, zusammen.

„Für uns war und ist es immer ein wichtiges Thema. Die Sozialdemokratie hat die Gleichberechtigung von Frauen und Männern vorangebracht, wie keine andere Partei in Deutschland. Wir sind stolz, dass in Potsdam für uns 42 Frauen und 42 Männer für die Stadtverordnetenversammlung kandidieren“, so Kolesnyk abschließend.

Die Potsdamer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verteilen anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März Rosen und Informationsmaterial an vielen Stellen in Potsdam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*