Gute Basis für die kommenden vier Wochen – MAZ-Umfrage sieht Mike Schubert vorn

Zu den Ergebnissen der Forsa-Umfrage zur Oberbürgermeisterwahl in Potsdam erklärt der Vorsitzende der Potsdamer SPD David Kolesnyk:

„Die von der MAZ veröffentlichte Umfrage bestätigt uns in den Themen, mit denen wir um die Stimmen der Potsdamerinnen und Potsdam werben. Mike Schubert tritt für die SPD an für eine behutsame Entwicklung von Potsdam, für mehr bezahlbaren Wohnraum, eine Verkehrsentlastung vor allem durch mehr öffentliche Verkehrsmittel und für wohnortnahe Kitas und Schulen.

Die Umfrage lässt uns deshalb zuversichtlich in die kommenden Wochen gehen und ist für uns gleichzeitig Ansporn, weiter einen engagierten, überzeugenden und fairen Wahlkampf zu führen. Die SPD wird weiter in der Stadt präsent sein und mit den Potsdamerinnen und Potsdamern ins Gespräch kommen. Mike Schubert sucht das direkte Gespräch und wie unsere Stadtteilspaziergänge gezeigt haben, suchen auch die Potsdamerinnen und Potsdamer das Gespräch mit ihm.

Mike Schubert wird unterstützt von vielen Ehrenamtlichen, die bis zum Wahltag um die Stimmen der Menschen werben. Für uns steht im Mittelpunkt, deutlich zu machen, wie wir Potsdam mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten wollen. Dass ein fairer Wahlkampf honoriert wird und negative Kampagnen bei den Potsdamerinnen und Potsdamern nicht verfangen, zeigt die Umfrage und freut uns sehr.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*